Hintergrund
Juni - August 2019

Die Geschichte spielt in Frankreich unter der Herrschaft von König Louis XIV.

Louis ist verdorben und skrupellos. Während sein Volk hungert, genießt er ein ausschweifendes Leben am Hof. Es kommt zu Aufständen und Anschlägen auf sein Leben.
D’Artagnan, mittlerweile Kommandant der Garde, hat alle Hände voll zu tun, das Leben des Königs zu schützen.

Die Musketiere Athos, Porthos und Aramis sind mittlerweile im Ruhestand und gehen verschiedenen Beschäftigungen nach. Raoul, Sohn von Athos, ist im Begriff, sich mit der
schönen Christine zu verloben. Auf eben diese aber, hat König Louis ein Auge geworfen. Sie weist ihn ab mit der Begründung, ihr Herz gehöre Raoul. Louis löst das Problem, indem er Raoul in den Krieg schickt, wo dieser sein Leben lässt. Er macht Christine zu seiner Mätresse. Athos, gebeugt von der Trauer um seinen Sohn, jedoch rasend vor Wut über Louis‘ Skrupellosigkeit, beschließt, zusammen mit Aramis und Porthos, den König zu stürzen. Aramis weiß um die Tatsache, dass der König einen Zwillingsbruder hat, Phillippe. Dieser fristet sein elendes Dasein unter einer eisernen Maske im Kerker.

Die Musketiere fassen den Plan, Phillippe zu befreien und ihn gegen Louis auszutauschen.

© Spielgemeinschaft Waldbühne Erich Oberlist Niederelsungen e.V.