von Arnd Röhl

Die ersten Verse, in denen Robin Hood erwähnt wird, datieren aus dem Jahr 1370, vieles deutet aber darauf hin, dass die Figur schon länger populär war.

Einen historischen Robin Hood hat es vermutlich nie gegeben, immerhin aber mehrere Anwärter, denn sowohl der Vorname Robert (angelsächsisch Robin) als auch der Nachname Hood waren im Mittelalter nicht eben selten.


Auch alle weiteren Mitglieder von Robin Hoods Bande sind den Köpfen der zahllosen Autoren entsprungen, die sich mit diesem Stoff beschäftigt haben.


Viele Bücher, Theaterstücke und Filme handeln von dem edlen Räuber, der es den Reichen nimmt, um es den Armen zu geben.

Ihm und  seine Schar Geächteter stehen der korrupte Scheriff von Nottingham und der habgierige Prinz John gegenüber.


Es gibt kaum jemanden, der den Namen Robin Hood nicht kennt.

Grund genug, nach 24 Jahren den unerschütterlichen Helden wieder in das Licht der Waldbühne zu rücken.

In einer neuen Fassung erleben Sie den Kampf zwischen Gut und Böse, Heldenmut und Feigheit, Liebe und Hass.


 (klicken zum vergrößern)
Spieljahr: 2015
Spielleitung: Arnd Röhl
Aufführungen: 18
Besucher: 21595

Video Trailer


 

Bildergalerie

 
68 Bilder 

Photos: Dietmar Brüssau, Ralf Heußner, Melanie & Dirk Loerke