von Edmond Rostand

"Cyrano de Bergerac" ,ein gänzlich in Versen gehaltens Stück und dessen Titelrolle gehören zu den anspruchsvollsten der Theaterliteratur - weshalb Amateur-Bühnen meist davor zurückschrecken.

 

Doch wie kaum ein anderes Werk bietet Cyrano auch eine grandiose Mischung aus Romantik, Komik, Tragik und Spektakel. Mit dem 25-jährigen Heinrich Hadding, der seit seinem 12. Lebensjahr bei der Waldbühne mitwirkt, hatten wir erstmals einen Regisseur aus den eigenen Spieler-Reihen.

 

Die Geschichte vom Mann mit der langen Nase war in mehrfacher Hinsicht ein großer Erfolg für unsere Bühne. Nicht nur war sie trotz durchwachsenen Wetters gut besucht, sondern durch die große Anzahl von Kampf- und Fechtszenen konnten wir außerdem viele junge Leute für die Spielgemeinschaft neu gewinnen.

 

Erstmalig in der Geschichte der Waldbühne fiel in dieser Saison die Premiere wegen Dauerregens aus.

 (klicken zum vergrößern)
Spieljahr: 1997
Spielleitung: Heinrich Hadding
Aufführungen: 16
Besucher: 15000

Bildergalerie

 
9 Bilder