von Carl Zuckmayer

Carl Zuckmayers Volksstück vom sagenhaften Volkshelden Johann Bückler, der mit seiner bunt zusammengewürfelten Bande dreister Gesellen den napoleonischen Besatzern sowie üblen Geschäftemachern "aus dem Untergrund" zusetzt, bis er und seine Männer gefasst und hingerichtet werden, erwies sich als Publikumsrenner, was auch an der immensen Werbekampagne lag.

 

Doch der Schinderhannes bereitete uns anfangs große Probleme, ja es wurde sogar von einer "ernsten Krise" gesprochen. Wir hatten Schwierigkeiten, die Hauptrollen zu besetzen und erstmals in der Geschichte der Waldbühne stellte der Regisseur die Vertrauensfrage.

 

Doch die Spieler standen hinter Hans-Martin Koettenich und letztendlich wurden auch alle Rollen besetzt.

Leider musste Koettenich jedoch aus gesundheitlichen Gründen die Regie abgeben. Neuer Regisseur wurde nun Horst Schäfer vom Staatstheater Kassel.

 (klicken zum vergrößern)
Spieljahr: 1983
Spielleitung: Horst Schäfer
Aufführungen: 15
Besucher: 15700

Bildergalerie

 
10 Bilder