von Johann Wolfgang von Goethe

Nach 1951 spielten wir in diesem Jahr wieder den "Ritter mit der eisernen Hand". Am Anfang der Spielzeit meinte es der Wettergott nicht gut mit uns, so dass wir die Zuschauerzahl vom Vorjahr nicht ganz erreichen konnten.

 

Doch dem stetig wachsenden Bekanntheitsgrad der Waldbühne musste Rechnung getragen werden.

So wurde die Zuschauertribüne weiter ausgebaut, die vorhandenen Sitzplätze wurden wesentlich verbessert und 200 weitere neu errichtet.

 

Erneut von Axel Herwig in Szene gesetzt, wurden für Publikum und Mitspieler die dargestellte Freiheitsliebe des Götz und vor allem der ergreifende Schluss zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 (klicken zum vergrößern)
Spieljahr: 1958
Spielleitung: Axel Herwig
Aufführungen: 12
Besucher: 11500

Bildergalerie