von Friedrich Hebbel

Nach Stücken, die von Kampf und Kriegsgeschehen bestimmt waren, suchten wir mit Hebbels "Agnes Bernauer" 1954 eine neue Herausforderung.


Im Jahr 1420 heiratet die bürgerliche Agnes Bernauer den Herzog Albrecht von Bayern. Doch Albrechts Vater Ernst kann diese Trauung nicht dulden, da sie die gewünschte Erbfolge verhindern würde.
Im Glauben, nur das Beste für sein Land zu tun, lässt Herzog Ernst Agnes gefangen nehmen und - als diese sich weigert ihrem Albrecht zu entsagen - ertränken.

 

Dieses tragische Schicksal schien leider für die gesamte Spielzeit eine symbolische Bedeutung zu haben: sie verregnete uns völlig.

 (klicken zum vergrößern)
Spieljahr: 1954
Spielleitung: Axel Herwig
Aufführungen: 8
Besucher: 4500

Bildergalerie